GSG krönt das Jubiläumsjahr mit einer Veranstaltungskaskade

Mit vereinten Kräften wurde am Ende eines langen und kräftezehrenden Schuljahres am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun nochmal eindrucksvoll die Bereitschaft zu Rückschau und Erneuerung der Schule zur Schau gestellt.

Anlässlich des 60-jährigen Schuljubiläums hat sich das GSG Daun an 3 Projekttagen intensiv mit 2 großen Leitideen der Schule auseinandergesetzt: GSG als Europaschule und Schule der Zukunft. In mehr als 30 Projektgruppen wurden von Mittwoch bis Freitag der letzten Woche der Schulalltag auf den Kopf gestellt und neue Wege beschritten. Um einen Einblick zu gewähren seien hier nur einige Projekttitel genannt: Escaperoom – Kriminalfall quer durch Europa, ein Pizzaofen für das GSG, der neue MINT-Schulgarten, Tänze Europas, Graffitikunst-Workshop. Einen besonderen Wert hat die Arbeit der Gruppe „60 Jahre Schul-Geschichte“, die eine kreativ Form der fortgesetzten Schulchronik darstellt. Interessenten können sich über folgende Links vertiefend informieren: 

https://padlet.com/Freundliche_Schule/60_Jahre_GSG_Daun

https://padlet.com/Freundliche_Schule/60_Jahre_GSG_Daun_Kategorien

Am Freitagabend gab es dann ein erstes Durchatmen und Grund zum Feiern. Im Rahmen eines Openair-Kleinkunstabends auf dem Schulhof konnte bei schönem Wetter ein weiteres zentrales Thema der Schule kunstvoll beleuchtet werden: „Es lebe die Freiheit!“ Als Zusammenspiel von Kunst und Freiheit boten die Fachschaften Kunst, Musik, das Orchester, die Singklasse, der Lehrerchor und der Kurs Darstellendes Spiel der MSS 11, ergänzt durch herausragende Einzelleistungen unserer Schüler*innen, ein buntes Programm an musikalischer und gedanklicher Weltoffenheit dar. 

Am Samstag endeten die Projekttage in einem Schulfest, bei dem die Schulgemeinschaft intern nicht nur ihr eigentliches 60-jähriges Jubiläum, sondern vor allem auch das bis dato gemeinsam Erreichte feierte. So stellten die Projektgruppen ihre Arbeitsergebnisse vor und zeigten damit oft spielerisch Wege auf, wie Schule sich für die Zukunft weiter öffnen kann, auch Theater wurde gezeigt und jazzige Musikbeiträge und ukrainischen Lieder sowie die vielen kleinen europäischen Leckereien trugen zur friedlichen und  fröhlichen Atmosphäre des Festes bei. Der Schlussakkord dieser mehrtägigen „Schul-Komposition“ kam dann vom Sport: Ein GSG-Klassiker, der „Banana-Cup“, diesmal zwischen aktiven und ehemaligen GSG-Schüler*innen und Lehrer*innen ausgespielt, machte endgültig greifbar, was schon Tage zuvor in der Luft lag: Hier am GSG bewegt sich viel! Ein eigenes großes Ehemaligentreffen wird es anlässlich des Schuljubiläums am Samstag, 10. September ab 16 Uhr geben. Herzliche Einladung!