11.055,30 € beim Spendenlauf der Dauner Schulen für die Ukraine – Wir halten zusammen

Gemeinsam Gutes tun. Unter diesem Motto fand am 10. Juni 2022 ein Spendenlauf zugunsten der Ukraine statt, der vom Thomas-Morus-Gymnasium, der Drei Maare Realschule Plus, der St. Laurentius-Schule und dem Geschwister-Scholl-Gymnasium veranstaltet wurde. Die Schülervertretungen der Dauner weiterführenden Schulen haben dieses Projekt gemeinsam mit ihren VerbindungslehrerInnen auf die Beine gestellt und können auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken. Im Zeichen der Gemeinschaft haben sich in drei zeitlichen Blöcken die Schülerinnen und Schüler der Orientierungs-, Mittel- und Oberstufe aller Dauner Schulen am Wehrbüschstadion zusammengefunden. Eine Spendenbeteiligung war durch gemeinsames Laufen, Inline- oder Fahrradfahren möglich. Den Ablauf der Veranstaltung haben die Schülervertretungen gekonnt moderiert und durch die Unterstützung der Eltern aller Schulen war außerdem für das leibliche Wohl aller Beteiligten gesorgt. Voller Freude haben sich viele Schülerinnen und Schüler an der Veranstaltung beteiligt, um gemeinsam etwas Gutes für die Ukraine zu tun. Neben der regionalen Flüchtlingshilfe, die direkt die geflüchteten Kinder an den Dauner Schulen unterstützt, gehen die Spendengelder auch an die „Welthungerhilfe“ und die Organisation „International Children Help“. Alleine das GSG hat bei diesem Spendenlauf 11.055,30€  an Spenden sammeln können. Dieses Ergebnis macht uns fast sprachlos. Allen sei Dank, die sich mit großem Engagement an der gemeinschaftlichen Aktion gegen den Krieg beteiligt haben.

Wir blicken auf einen erfolgreichen Spendenlauf zurück, der uns allen gezeigt hat, wie besonders es ist, gemeinsam für ein wichtiges Thema einzustehen. 

Bändchen für die Ukraine

Zeichen der Solidarität

Schon zu Beginn des russischen Überfalls auf die Ukraine hatte die Schülervertretung der Drei-Maare-Realschule plus Daun die Idee, Armbändchen in den Farben der Ukraine zu entwerfen und sie als Zeichen der Solidarität zu verkaufen. Die Bändchen haben zum einen die Signalwirkung, dass der Träger sich mit den Menschen in und aus der Ukraine verbunden fühlt, zum anderen können die Einnahmen aus dem Verkauf sinnvoll verwendet werden, um vor allem den Flüchtlingen zu helfen. Mittlerweile sind schon viele ukrainische Teenager an den Schulen des Vulkaneifelkreises angekommen, so auch an unserer Schule.

Die Bändchen zum Preis von 3 Euro können an der Drei-Maare-Realschule plus erworben werden, außerdem beteiligen sich auch andere Schulen schon an der Aktion.