Banana-Cup für Ehemalige, Schüler*innen und Lehrer*innen

im Rahmen des 60jährigen Schuljubiläums des GSG Daun

Liebe Ehemalige, liebe Schüler*innen des GSG,

am 09.07.22 findet um 13.00 Uhr in der Werbüschhalle der Banana-Cup für alle Schüler*innen der Oberstufe, ehemalige Schüler*innen und Lehrer*innen statt. Gespielt wird Fußball, Basketball und Volleyball in bewährter Form (Fußball 4-4, Basketball 5-5, Volleyball 3mal 2-2).

Bild: Björn Pazen (TV)
Bilder: Björn Pazen, TV

Ihr könnt Euch als Team zu einer einzelnen Sportart oder zu mehreren Sportarten anmelden. Die Teams sollen aus mindestens sechs Personen bestehen und dürfen mit bis zu zwei Externen aufgefüllt werden.

Eine Anmeldung erfolgt über eine E-Mail an benjamin.siweris@gsg-daun.eu.

Bitte gebt mit der Anmeldung eine Liste der Teilnehmer des Teams und einen Teamnamen an.

Anmeldeschluss ist der 30.06.22.

Freiwillige Schiedsrichter*innen und ehemalige Orgamitglieder können sich auch sehr gerne melden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Eure Zusage und spannende Wettkämpfe.

Eure Sportfachschaft

GSG wird für einen Tag zum Sportstudio – Sven Voss kehrt zurück

  • Sven Voss und Jan Stölben
  • Bilder: Björn Pazen, TV

Heute stand alles am GSG im Namen des Sports. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des GSG Daun war heute vormittag Sven Voss, ehemaliger GSG-Schüler (Abitur am GSG 1995) , zwischenzeitlich einer der bekanntesten Sportmoderatoren Deutschlands und seit neustem auch Kinderbuchautor,  zurück an seiner „alten Schule“, um zu gratulieren und das Thema „Sport“ zu feiern. Zunächst besuchte Herr Voss die Klasse 6a, welche sich in den letzten Wochen im Deutschunterricht mit dem Kinderbuch „Champions – Sporthelden die Geschichte“, welches 2021 erschienen ist, beschäftigt hat. In dem Buch, das Sven Voss verfasst hat, werden Kindern und Jugendlichen 45 Spitzensportler aus der ganzen Welt in anschaulicher Form nähergebracht. Heute konnte die Klasse 6a dann endlich ganz persönlich mit dem Autor über das Buch und die Sportler sprechen. Sportlich und ohne Pause ging weiter: In der Schulaula gab es nun für die älteren Schüler ab Klasse 10 einen Vortrag über den Sportjournalismus, beginnend mit der Schilderung des persönlichen Werdegangs: aufgewachsen in Lutzerath, die schöne Zeit als GSG-Schüler, Ratlosigkeit, wie es dann weitergehen soll. Dann wird klar: in Richtung Sport und Journalismus soll gehen. Erst sind es kleine Schritte in Koblenz, hier wurden die Grundlagen gelegt – dann ab 2005 ein schneller Aufstieg beim ZDF in Mainz. Seit 2011 moderiert Sven Voss im Wechsel mit weiteren Kolleginnen und Kollegen das Aktuelle Sportstudio – einem echten Fernsehklassiker – bis heute.

Bei dem Vortrag gibt  Herr Voss Einblicke in seine Arbeit für dieses Sendung vor und hinter den Kulissen. Danach nimmt der prominente Gast sich mehr als 1 Stunde Zeit, um mit den interessierten Schülerinnen und Schülern über das Thema Profisport und Journalismus ins Gespräch zu kommen, thematisiert werden dabei u.a. die Kommerzialisierung des Sports, dessen gesellschaftliche Funktion sowie Spannung zwischen Berufs- und Privatleben und die Bedeutung von Schicksalsschlägen im Werdegang von Spitzensportlern und von uns Menschen im Allgemeinen. Eine wichtige Botschaft, die Sven Voss mit auf den Weg gibt: „Nicht liegenbleiben, klarkommen und weiter geht’s!“ 

Auch wurde er gefragt, ob er beruflich denn jetzt schon dort angekommen sei, wo er immer sein sollte. Die Antwort nach einer kurzen Pause: „Man sucht immer wieder etwas neues, aber eigentlich ist es auch wichtig, bewusst zu schätzen, was man jetzt machen kann und erleben darf.“

Der Abschluss des Besuchs widmete sich dann dem aktiven Sport selbst. Herr Voss kam zu den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6, die in der Wehrbüschhalle den „Bananacup“ ausspielten. Dort schaute der Ehemalige begeistert zu und moderierte schließlich die Siegerehrung inklusive „abgeschauten“ Torwandschießen. Es siegte Timo Haas (Klasse 5b) gegen den Nachwuchsprofisportler Skilanglauf Jan Stölben, auch ein ehemaliger GSG-Schüler.

Das war ein bewegter und bewegender  „Feier-Tag“ am GSG

GSG-Banana Cup mit Special Guest Sven Voss

Langersehnt konnte nach 2 Jahren Pause heute endlich wieder ein traditionelles „GSG-Banana-Cup“ –Turnier in der Wehrbüschhalle stattfinden. Dabei lieferten sich unsere 5. Und 6. Klassen einen heißen Wettkampf in den folgenden 3 Disziplinen: Völkerball, Rebound-Basketball und natürlich Fußball. Das war ein Lärmen, Schreien, Kreischen – Mitfiebern, Anfeuern und zum Schluss Siegesfreude pur. Ich hätte gerne mal die Dezibel gemessen…ob unsere Rock am Ring-Fans das so hinbekämen?

Von Ehrgeiz und Spielfreude angetrieben, dabei immer fair! Das Engagement der jungen Sportler war begeisternd: Das fand auch Sven Voss – der heute als ehemaliger GSG-Schüler zu Gast an seiner altem Schule und auch in der Wehrbüschhalle war.

Wer hätte das gedacht: von einem der bekanntesten und besten Sportmoderatoren Deutschlands die Urkunde überreicht zu bekommen? Wahnsinn! Zu guter Letzt moderierte Sven Voss dann auch noch das abschließende Torwandschießen zwischen Timo Haas (5b) und dem Nachwuchs-Profi-Sportler, der ebenfalls am GSG „die Schulbank gedrückt hat“: Jan Stölben. Wer hat hier wohl gewonnen? Betrachten wir also die Ergebnisse…

Und hier die Ergebnisse des GSG-Banana-Cups 2022:

Gesamtsieger Banana-Cup: Klasse 6a 

Sieger Banana-Cup Fussball: 5b , 2. Platz: 6c, 3. Platz 6b

Sieger Banana-Cup Reboundball: 6d, 2. Platz: 6b, 3. Platz 6a

Sieger Banana-Cup Völkerball: 6a, 2. Platz: 6c, 3. Platz 6d

Sieger im Torwandschießen: Timo Haas 5b

Mehr zum Besuch von Sven Voss finden Sie auch hier:

https://www.volksfreund.de/region/vulkaneifel/sportstudio-moderator-sven-voss-stellt-in-daun-sein-buch-champions-vor_aid-69130529

GSG Jugend trainiert für Olympia in Trier

Ein Bericht von Nico Arnold, MSS 12

Endlich durfte wieder Fußball gespielt werden. Unter diesem Motto ist das GSG Daun in der Wettkampfklasse I nach Trier gefahren. Die Mannschaft zeigte sich bei der Organisation im Vorfeld hochmotiviert und es wurde eine titelhungrige Mannschaft zusammengestellt. Durch Unterstützung aus den zehnten Klassen haben wir dann den Weg nach Trier angetreten. 

Nach Ankunft in Trier und durchwachsenem Aufwärmen, haben wir dann direkt unser erstes Spiel gegen das MPG Trier bestritten. Direkt am Anfang packte Niklas „Hoffi“ Hoffmann dann im 1 gegen 1 die Sense aus und flog in den gegnerischen Stürmer rein, hatte jedoch Glück, dass der Schiedsrichter keinen Elfmeter gab. Dann wurden wir jedoch durch einen Sonntagsschuss von einem der Trierer, wortwörtlich, auf falschem Fuß erwischt und gingen unglücklich in Rückstand. Als dann auch in unseren Köpfen ankam, dass wir eine schlagbare Mannschaft gegenüberstehen hatten, konnte man gutes Pressing sehen, spätestens als Paul Wallebohr einen Spieler an der Außenlinie clever blockte. Jedoch spielten wir die erste Halbzeit ohne Tore auf beiden Seiten zu Ende. Durch die extremen Bedingungen und dem heißen Wetter waren schon viele Spieler am Ende, jedoch schafften wir es in der zweiten Halbzeit dann durch gutes Umschaltspiel im Mittelfeld, gute Chancen rauszuspielen. Aber das Runde wollte selbst nach 3 Großchancen von Nico Arnold, einer von Luca Menzel und einer von Eric Zens, nicht ins Eckige. Als wir dann weiter pressten und die Kondition schon ein wenig nachgelassen hat, eröffneten sich wieder gefährlich Chancen für die Gegner. Bennet Stölben hatte Glück, dass er nach einem Foulspiel nur die gelbe Karte sah. Der Gegner  ergriff Initiative und nutzte die unfokusierte Phase der Spieler vom GSG aus, um einen schnell ausgeführten Freistoß einfach zum Torerfolg zu bringen. Als dann das Spiel abgepfiffen wurde und wir sowohl erschöpft, als auch frustriert über das Endergebnis, den Platz verließen mussten wir direkt nochmal gegen die andere Schule aus Kusel ran. Ein paar Spieler dachten schon, dass sie kollabieren würden, jedoch rappelten auch diese sich dann wieder auf und stellten sich dann nach 10 Minuten wieder gegen die Mannschaft von Kusel aufs Feld. Der Schiedsrichter pfiff dann auch dieses Spiel an und wir starteten gegen die frisch ausgeruhte Mannschaft in die Schlacht. Jedoch ließen diese die Sache dann, genau wie wir, etwas ruhiger angehen. Dies erkannten wir dann als Chance, das Spiel zu dominieren, und pressten stärker, wodurch die Abwehr der Kuseler sich dann nur noch mit Langholz zu helfen wusste. Trotzdem schafften wir es wieder nicht aus eigener Kraft ein Tor zu erzielen, jedoch opferte sich dann ein Verteidiger der Kuseler und verwandelte Lorenz Wirtz astreine Flanke durch Druck von Luca Menzel, mit dem Kopf. Da uns jedoch dann auch allmählich die Kraft ausging und wir relativ offen waren im Mittelfeld, bekamen wir dann durch einen Fehlpass in der Abwehr, eine Bude eingeschenkt. Mit dem Stand von 1:1 gingen wir dann in die Halbzeit, wo Herr Siweris dann ein paar Wechsel durchführte, um unser Team zum Sieg zu führen. Das Spiel ging in der zweiten Halbzeit dann auch relativ schleppend weiter, wodurch sich Niklas „Hoffi“ Hoffmann dann gezwungen sah, einen langen Abschlag auszuführen. Dieser flog im hohen Bogen quer über den Platz und landete bei Enrico Strunk, welcher sich dann durch zwei Verteidiger der Gegner wuselte und den Torwart im 1 gegen 1 alt aussehen ließ und die wohlverdiente Bude macht. Durch unsere starke Ermüdung konnten die Gegner dann noch ein paar Konter starten, doch sowohl die Abwehr, als auch Niklas „Hoffi“ Hoffmann, hielten den Kasten bis zum Ende sauber. Als der Schiri dann das Spiel abpfiff, waren wir über den Sieg sehr erleichtert und auch froh. Damit ging dann auch der teilweise erfolgreiche Fußballtag zu Ende.

Bild:

Untere Reihe von links: Marlon Rössel, Emilio Schüller, Niklas Hoffmann, Philipp Scholzen, Enrico Strunk

Ober Reihe von links: Benjamin Siweris, Lorenz Wirtz, Bennet Stölben, Nicolas Blaum, Eric Zens, Kevin Bender, Paul Wallebohr, Nico Arnold, Benjamin Wagner, Luca Menzel

DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung am GSG erfolgreich abgeschlossen

Am GSG haben 18 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung zum DFB-Junior- Coach absolviert. Bereits im 8. Jahr in Folge findet die Ausbildung am GSG in Daun statt. Besonders die hohe Anzahl an Teilnehmerinnen begeistert. 9 der 18 Absolventinnen und Absolventen waren weiblich. Bei der Zertifikatsübergabe durch den Schulleiter Dr. Torsten Krämer zeigten die Junior-Coaches großes Interesse an weiteren Fortbildungen des Fußballverbandes Rheinland, von denen sie eine weitere vom Fußballverband Rheinland vollständig bezahlt bekommen. Somit werden Grundlagen geschaffen erfolgreiche Jugendarbeit in umliegenden Vereinen durch gut ausgebildete junge Menschen zu unterstützen.

Das GSG ist eine von bundesweit 200 Schulen, an denen Jugendliche zu jungen Trainern ausgebildet werden. 

Der DFB-JUNIOR-COACH bildet eine Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive und dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projekts sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes. 

Nationalmannschaftsnominierung im Ski-Langlauf für den ehemaligen GSG Schüler Jan Stölben

Unser ehemaliger Schüler und langjähriges Mitglied der Ski-AG des GSG, Jan Stölben, ist für die kommenden Saison für den Herren-Nationalkader der deutschen Ski-Langläufer nominiert worden. Er darf sich also Langlauf-Profi im wahrsten Sinne des Wortes nennen. Die gesamte Schulgemeinschaft des GSG sagt „Herzlichen Glückwunsch, lieber Jan“ und freut sich riesig mit ihrem ehemaligen Schüler. Jan hat sein Abitur in diesem Frühjahr am Sportinternat in Winterberg abgelegt und sich durch seine herausragenden Ergebnisse bei der Junioren-WM im Ski-Langlauf in Finnland in diesem Jahr seine Nominierung mehr als verdient. 

Informationen zum Sport-LK

An unserer Schule bieten wir dir in der Oberstufe (MSS) einen Leistungskurs Sport.

Neben einer angenehmen, wertschätzenden Lernatmosphäre und einer für Sportler typischen Aufgeschlossenheit, bieten wir dir die Möglichkeit, deine vielseitigen sportlichen Interessen und Fähigkeiten zu vertiefen und neue Bereiche im Sport kennen zu lernen.

Unsere Voraussetzungen in Bezug auf die vorhandenen Sportanlagen in Daun sind dafür sehr gut geeignet. Neben einer „400m“ – Tartanbahn, Anlagen für Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen, Speerwurf und Diskus stehen ein Rasenplatz, ein Kunstrasenplatz, ein Multifunktionsspielfeld sowie eine schuleigene Großraumsporthalle zur Verfügung. Desweiteren können wir in Daun das Schwimmbad mit vier „25m“-Bahnen nutzen.

Das sind alles sehr gute Voraussetzungen für einen optimalen Sportunterricht im Leistungskurs, bei dem wir sämtliche Sportstätten in unmittelbarer Nähe erreichen.

Was erwartet dich in unserem Leistungskurs Sport:

  • Spaß am Sport — deshalb interessierst du dich sicherlich für den Leistungskurs
  • Du solltest gesund und sportlich leistungsfähig sein sowie grundlegende Fähigkeiten in den Sportarten Leichtathletik, Turnen, Schwimmen und mindestens zwei Mannschaftsspielen besitzen. Damit sind die grundlegenden Inhalte aus der Mittelstufe gemeint.
  • die aktive Ausübung einer Sportart (in der Freizeit / im Verein) ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, um am LK-Sport gut teilnehmen zu können
  • Du solltest bereit sein zur Anstrengung und sportlichen Kooperation, aber auch Interesse für die theoretischen Aspekte des Sports zeigen

Folgende Links solltest du dir anschauen (jeweils anklicken!):

Fachbereich Sport

Bereich Sport – ein Überblick
Teilnahme am Mainz Marathon

An unserer Schule hat der Sport und ein bewegungsfreudiges Schulleben in vielerlei Hinsicht eine lange Tradition, sowohl im Unterricht selber als auch in diversen außerunterrichtlichen Aktivitäten. Neben den Bundesjugendspielen, dem Erwerb des Sportabzeichens, Ballsport-Turnieren (in denen Klassen gegeneinander spielen  „Banana-Cup“), usw. haben alle Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit an diversen Sport-AG`s und am schulischen Wettkampfsport („Jugend trainiert für Olympia“) teilzunehmen.

Ein breites Sportangebot in der in der Orientierungs- und Mittelstufe im Sportunterricht mündet in der Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler mit Beginn der Oberstufe (MSS 11) das Fach Sport als Leistungskurs zu wählen. Hier werden praktische Erfahrungen im Sportunterricht mit theoretischen Inhalten kombiniert, die wiederum das eigene sportliche Handeln verdeutlichen und verbessern. Die Option der Sport-Leistungskurwahl unterstreicht die Sportorientierung im Unterricht an unserer Schule.

Durch Unterstützung des Fördervereins und anderer Sponsoren ist es uns immer wieder möglich besondere Maßnahmen zu fördern. Genannt seien hier stellvertretend die Errichtung des Outdoorspielfeldes, einer Basketball-Freizeitanlage auf dem Schulhof oder etwa die Finanzierung des Bustransfers zum Gutenberg-Marathon in Mainz.

DFB-Juniorcoach

Neben vielen Sport-AGs (Fussball, Ski-Langlauf, Ski-Alpin, Surfen, Lauf-Treffs, etc.) bieten wir in verschiedenen Jahrgangsstufen überdies in unterschiedlichen Maßnahmen den Erwerb spezieller Qualifikationen an, die das persönliche Portfolio der Schüler bereichern. So erwarben beispielsweise in den vergangenen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Fußballverband Rheinland eine Vielzahl an Schülern und Schülerinnen eine Lizenz als „Juniorcoach“, der ersten Ausbildungsstufe zur Fußballtrainer C-Lizenz. Ebenso konnten im Schwimmsport eine Reihe an Schülern und Lehrern eine Rettungsschwimmer-Qualifikation erwerben. Außerdem wird den Schülern der 6. Klassen im Rahmen des Schwimmunterrichts der Erwerb des Jugendschwimmabzeichens ermöglicht.

Sport Leistungskurs
Jugend trainiert für Olympia

Im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ aber auch in anderen Schulsportwettbewerben starten regelmäßig und mit viel Erfolg Mannschaften des GSG. Im Fußball, in der Leichtathletik und im Skilanglauf konnten in vergangenen Jahren Mannschaften des GSG mindestens das Landesfinale und häufig sogar das Bundesfinale erreichen.

Seit mehr als 10 Jahren nehmen wir mit mehr als 40 Schülerinnen und Schülern an den Schüler-Staffelläufen des Gutenberg-Marathons in Mainz teil. Dabei gehörte das GSG immer zu den leistungsstärksten Schulen, war regelmäßig auf den Plätzen 1-3 in den verschiedenen Klassen vertreten und konnte sogar zweimal den Gesamtsieg einfahren.

Alpin-Skifahrt und Ski-Langlauf

Zur Palette der sportlichen Angebote gehört auch die Alpin-Skifahrt ins südtiroler Ahrntal, während derer auch unsere Ski-Langläufer zum Teil noch an ihrer Technik feilen können.

Zu einer liebgewonnenen Gewohnheit ist bereits die jährliche Teilnahme am Bundesfinale im Skilanglauf geworden. Doch ohne die kontinuierliche Arbeit in der AG, als auch durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem SLV Ernstberg, wären diese tollen Erfolge kaum denkbar.

Surfen, Ski und mehr

Zum natursportlichen Angebot der Schule gehört neben der Ski-Alpin-Skifahrt mit mehr als 65 Schülerinnen und Schülern ins Südtiroler Ahrntal auch die Langlauf-Exkursion mit der Teilnahme am Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Januar. Vorbereitet auf diese Wettkämpfe werden die Schülerinnen und Schüler in der wöchentlichen Ski- und Natursport-AG, die in Kooperation mit dem SLV Ernstberg stattfindet (Kooperationsmodell „Schule-Verein“). Etabliert hat sich ebenfalls auch die Surf-Fahrt, die über Christi Himmelfahrt Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 9 auf dem holländischen Veluwemeer das „Stehsegeln“ beibringt.

Alle diese Dinge können nur auf Basis einer adäquaten Sport-Infrastruktur (Outdoorspielfeld, Schulhof-Geräte, usw.) Bestand, die sowohl für den Unterricht- als auch für die Pausen, Freistunden oder AG`s genutzt werden können. Hierfür sei dem Freundeskreis des GSG besonders gedankt, ohne den solche Projekte nicht umgesetzt werden könnten.