Sommerschule im Landkreis Vulkaneifel

Update vom 20. Juli 2021

– Förderangebot im Zeitraum vom 16.08.2021 – 27.08.2021

– für Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur neunten Klasse

– in Daun, Gerolstein und Jünkerath

Unter dem Motto „Sommerschule RLP“ ermöglicht das Ministerium für Bildung gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Kommunen pädagogische Angebote für Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur neunten Klasse. In den letzten beiden Ferienwochen wird es ein Angebot, in kleinen Lerngruppen mit systematischer Förderung der Grundkompetenzen aus Deutsch und Mathematik in Form eines intensiven Nachhilfeunterrichts, geben. Die Kursleitenden sind ehrenamtliche Freiwillige mit einem engen Bezug zum schulischen Lernen, z. B. Lehramtsstudierende, Lehrkräfte, pensionierte Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare, sowie ältere Schülerinnen und Schüler, die dafür vorher geschult werden.

Die Kurse finden im Landkreis Vulkaneifel an folgenden Standorten statt:

in der Verbandsgemeinde Daun an der

– Grundschule Daun, auch für die Kinder der Verbandsgemeinde Kelberg

in der Verbandsgemeinde Gerolstein an der:

– Grund- und Realschule plus Gerolstein,

– Graf Salentin Schule Jünkerath

Die Teilnahme an den Kursen ist in der Regel für eine Woche möglich, bei entsprechenden Platzkapazitäten in Absprache mit der Kommune ggf. auch an beiden Wochen. Unterrichtszeit ist von Montag bis Freitag, jeweils von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr. Ein Anspruch auf Schülerbeförderung besteht nicht. Die Fahrt muss von den Erziehungsberechtigten selbst organisiert werden.

Alle Kinder, die ein SchülerMobilTicket haben, dürfen dieses in den Ferien in allen Verkehrsmitteln für Fahrten im VRT Gebiet nutzen, ohne Mehrkosten.

Die Linienbusse, die nicht nur an Schultagen fahren, können selbstverständlich (auch als Rufbusfahrt) genutzt werden. (https://www.vrt-info.de/news/vrt-plant-sommer-aktion)

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 05.08.2021 ist möglich bei den Verbandsgemeinden Daun und Gerolstein.

Ansprechpartner:

für Daun:

Frau Anna Bauer, Tel. 06592/939-292, Mail: anna.bauer@vgv.daun.de

Frau Katharina Kuhlmann, Tel. 06592/939-292, Mail: katharina.kuhlmann@vgv.daun.de

für Gerolstein und Jünkerath:

Frau Sylvia Herrmann, Tel. 06591/13-1033, Mail: sylvia.herrmann@gerolstein.de

Frau Heike Bowi, Tel. 06591/13-1166, Mail: heike.bowi@gerolstein.de

mit Angabe von „Wunschwoche“, Name, Vorname, Geburtsdatum, Klassenstufe des Schuljahres 2020/2021, Anschrift sowie Kontaktdaten eines Erziehungsberechtigten.

Weitere Informationen zur Sommerschule RLP, Fragen und Antworten finden Sie auf dem Portal des Ministeriums für Bildung unter https://bm.rlp.de/bildung/bildung/sommerschule/ und unter https://ferien.bildung-rp.de/.

Unterricht nach den Pfingstferien

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

für die Unterrichtsorganisation nach den Pfingstferien gilt Folgendes:

07.06. bis 18.06.2021 (KW 23 und 24):
Wechselunterricht nach dem bereits für das GSG konzipierten Plan (s.u.).

Ab dem 21.06.2021 (KW 25):
Präsenzunterricht für alle Klassen- und Jahrgangsstufen, falls die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Vulkaneifel unter 100 liegt.
Falls die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Vulkaneifel den Schwellenwert von 100 überschreitet, gilt unabhängig davon bis zum 30. Juni 2021 weiterhin die sog. Bundesnotbremse und damit Wechselunterricht. Ab einer Inzidenz von 165 müsste Fernunterricht stattfinden.
Wir werden Sie rechtzeitig über die Inzidenz und das weitere Vorgehen informieren.
Die verpflichtenden Testungen finden auch nach dem 21.06.2021 pro Schüler*in und Lehrer*in zweimal wöchentlich statt.

Das Elternanschreiben von Frau Dr. Hubig finden Sie hier als pdf-Dokument.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien jetzt schon erholsame Ferien

Torsten Krämer (Kommissarischer Schulleiter)

Wechselunterricht_ab_Osterferien2021-Kalenderuebersicht

Unterrichtsorganisation im Februar

Nach den gestrigen Bund-Länder-Beschlüssen sehen die für das Geschwister-Scholl-Gymnasium geltenden Regelungen Folgendes vor:

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 wird der Fernunterricht fortgesetzt. Wenn es das Infektionsgeschehen und die weiteren Entwicklungen zulassen, sollen alle Jahrgänge im Wechselunterricht bald wieder in die Schulen kommen. Die Möglichkeiten zur Notbetreuung bleiben bestehen. Für die Schülerinnen und Schüler vor Abschlussprüfungen bestehen die besonderen Regelungen fort; sie können unter Einhaltung der Abstands-und sonstigen Hygieneregeln in Präsenz unterrichtet werden.

Elternschreiben-11.02.2021

Tag der offenen Tür am GSG am 16.01.2021 – Keine Hausführungen!

Entgegen der Ankündigung auf unserer Homepage können aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der daraus resultierenden Beschränkungen am 16.01.2021 keine Hausführungen am GSG stattfinden.

Eine umfassende Vorstellung unseres Schulkonzepts finden Interessierte auf dieser Homepage im Bereich „Unsere Schule / Orientierungsstufe“. Dort sind die Aufzeichnung eines Livestreams vom 26.11.2020 mit Schwerpunkt Orientierungsstufe, eine virtuelle Leinwand (Padlet) samt Schulfilm und die aktuelle Schulbroschüre (im Bereich „Service / Downloads“) hinterlegt.

Für persönliche Beratungen stehen wir Interessierten nach vorheriger Terminvereinbarung gerne zur Verfügung.

Wichtige Hinweise zum Schulbetrieb im Januar

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

nach dem Bund-Länderbeschluss wurde die Präsenzpflicht bis zum 15.01.2021 ausgesetzt. 

Hier finden Sie ein Dokument, das Sie über die Leitlinien für den Fernunterricht und die Notbetreuung informiert.

2020-12-Leitlinien-Fernunterricht_Info-Notbetreuung

Bitte beachten Sie, dass für die Notbetreuung eine Anmeldung bis zum 30.12.2020 per E-Mail an das Sekretariat notwendig ist.

Das Schriftliche Abitur der MSS 13 wird ab dem 07. Januar 2021 wie geplant stattfinden.

Wir wünschen fröhliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr! Passt auf euch auf!  

Torsten Krämer (Kommissar. Schulleiter)

Wichtiger Hinweis zum aktuellen Schulbetrieb

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

nach dem Bund-Länderbeschluss wird die Präsenzpflicht ab Mittwoch ausgesetzt und zwar zunächst bis zum 15.01.2021. Für Mittwoch, Donnerstag und Freitag (16., 17. u. 18.12.) wird Unterricht angeboten. 

Am Montag und Dienstag (14.12. und 15.12.) findet der Unterricht wie bisher in Präsenz statt. 

Laut Landesregierung muss Fernunterricht vom 16.12.-18.12.2020 nicht stattfinden: „Die Schulfamilie und Eltern können sich in dieser Zeit in einem strukturierten Prozess darauf vorbereiten, dass nach dem regulären Ferienende, am 4. Januar 2021, bis zum 15. Januar 2021 Fernunterricht stattfinden wird“: https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/grosse-einigkeit-ueber-shutdown-vom-16-dezember-bis-10-januar-1/

Genauere Informationen zum 16. – 18.12.2020 finden Sie unten.

Das Schriftliche Abitur der MSS 13 wird ab dem 07. Januar 2021 wie geplant stattfinden. 

Torsten Krämer (Kommissar. Schulleiter)

Elternbrief2_14_12_2020

Elternbrief_14_12_2020