Back to school?!!! Unterrichtsorganisation am GSG bis zu den Osterferien

Am 08.03.2021 starten die Klassenstufen 5 und 6 der weiterführenden Schulen in den Wechselunterricht. Die weiteren Klassen- und Jahrgangsstufen folgen eine Woche später am 15. März 2021. Auch hier werden geteilte Gruppen im Wechsel unterrichtet. Für alle Schülerinnen und Schüler besteht Präsenzpflicht, soweit sie nicht per Attest vom Unterricht befreit sind. Die Notbetreuung wird weiter angeboten. Im Falle von Inzidenzwerten über 100 in einzelnen Landkreisen oder Städten werden – wie bisher auch mit Blick auf den Unterrichtsbetrieb an Grund- und Förderschulen – die örtlichen Gesundheitsämter gemeinsam mit der Schulaufsicht die Entscheidung über Öffnungsschritte begleiten.

Für die Unterrichtsorganisation am GSG ist folgender Ablauf bis zu den Osterferien vorgesehen, Details zur Aufteilung der Gruppen etc. folgen. Der Kursarbeitsplan der Oberstufe wird entsprechend angepasst.

WocheIm PräsenzunterrichtIm Fernunterricht
01.03.-05.03.2021——————-Jahrgangsstufen 5-13
(Der Unterricht für die MSS 13 endet am 02.03.)
08.03. – 12.03.20211. Hälfte 5. und 6. Klassen2. Hälfte 5. und 6. Klassen
Jahrgangsstufen 7-12
15.03. – 17.03.20212. Hälfte der 5. und 6. Klassen
1. Hälfte der 7., 8., 9., 10. Klassen und ganze MSS 11
1. Hälfte 5. und 6. Klassen
2. Hälfte der 7., 8., 9., 10. Klassen
und ganze MSS 12
18.03. – 19.03.2021MSS 13: mündliche AbiturprüfungenArbeit an den für den 18.03./19.03. erteilten Aufgaben für die Jahrgangsstufen 5-12
22.03. – 26.03.20211. Hälfte der 5. und 6. Klassen
2. Hälfte der 7., 8., 9., 10. Klassen
und ganze MSS 12
2. Hälfte der 5. und 6. Klassen
1. Hälfte der 7., 8., 9., 10. Klassen und ganze MSS 11

Anmeldung zur Eingangsklasse der Orientierungsstufe (5. Klasse) des Geschwister-Scholl-Gymnasiums

Die Anmeldungen zur Orientierungsstufe (Klasse 5) sind am Geschwister-Scholl-Gymnasium in der Zeit vom 01.02.2021 bis zum 05.03.2021 möglich. Aufgrund der aktuellen Coronabeschränkungen bitten wir Sie darum, über diesen Link (auf „Jetzt anmelden“ klicken, Daten eingeben und Tag und Uhrzeit auswählen) oder in dringenden Fällen telefonisch im Sekretariat einen Termin zur Anmeldung zu vereinbaren.

Für die Anmeldung mitzubringen sind das Überweisungsformular der Grundschule und das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse. Das Anmeldeformular des Geschwister-Scholl-Gymnasiums können Sie schon vorab hier herunterladen und ausfüllen.

Unterrichtsorganisation im Februar

Nach den gestrigen Bund-Länder-Beschlüssen sehen die für das Geschwister-Scholl-Gymnasium geltenden Regelungen Folgendes vor:

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13 wird der Fernunterricht fortgesetzt. Wenn es das Infektionsgeschehen und die weiteren Entwicklungen zulassen, sollen alle Jahrgänge im Wechselunterricht bald wieder in die Schulen kommen. Die Möglichkeiten zur Notbetreuung bleiben bestehen. Für die Schülerinnen und Schüler vor Abschlussprüfungen bestehen die besonderen Regelungen fort; sie können unter Einhaltung der Abstands-und sonstigen Hygieneregeln in Präsenz unterrichtet werden.

Elternschreiben-11.02.2021

Digitales Holocaustgedenken am GSG – ein Projekt der Geschichtsklassen und -kurse

Unsere Schule führt bereits seit einigen Tagen ein gutes und interessantes Online-Projekt im Fachbereich Geschichte durch. Anlass ist das Holocaustgedenken, das jährlich am 27. Januar in besonderer Weise zum Ausdruck gebracht wird.

Angeregt und maßgeblich begleitet wird die Veranstaltung von Franziska Kaiser, einer ehemaligen Schülerin unserer Schule, jetzt Studentin in  Mainz (Lehramt für die Fächer Geschichte und Sport).

Aber worum geht es eigentlich?

Franziska ist im Rahmen ihres Studiums schon seit einiger Zeit damit befasst, eine Ausstellung „Neustadt an der Weinstraße und der Nationalsozialismus“  zu gestalten, in deren  Zentrum  steht der Zusammenhang von „Volksgemeinschaft“ und Gewalt steht. Diese Ausstellung kann aus Gründen der Pandemie derzeit nur als digitales Angebot besucht werden. Einige Geschichtsklassen und –kurse (ab Klasse 9) des Geschwister-Scholl-Gymnasiums nehmen in diesen Tagen in Form der Videokonferenz am Projekt teil:  Franziska zeigt und erläutert hierbei Teile der Ausstellung und fordert die Schülergruppen immer wieder aktiv zu einem kritischen Denken und Geschichtsbewusstsein heraus. Im Zentrum ihrer Darstellung steht der Zusammenhang von „Volksgemeinschaft“ und Gewalt.

Die Ausstellung wirft Fragen auf: Wie war es möglich war, dass die NS-Diktatur sich so stark und verheerend durchsetzen konnte Wer und was hat dies möglich gemacht?  Und nicht zuletzt: Was lernen wir aus der Geschichte? Franziska zeigt in der Ausstellung z.B. historische, sich erstaunlich ähnelnde Fotografien von einer Wahlkampfveranstaltung in Neustadt und von einem NSDAP-Parteitag in Daun sowie von dem damaligen KZ in Neustadt und von dem Arbeitslager für Kriegsgefangene und Juden in Bongard bei Kelberg. Mit der Ausstellung und dem Angebot unsere Schüler auf digitalem Wege interaktiv daran teilhaben zu lassen, regt Franziska  sie zu einem kritischen Umgang mit unserer Heimatgeschichte an. Die Reaktionen der SchülerInnen darauf sind sehr positiv – die Beiträge in den Videokonferenzen und im Padlet (digitale Pinnwand) sind reflektiert und konstruktiv – und zeigen dies: Es ist uns wichtig, unsere Geschichte, gerade die dunkle Geschichte auch in unserer eigenen Heimat, nicht zu vergessen: Das ist Franziskas Anliegen – das war das Anliegen der Geschwister Scholl und ist unser Anliegen als LehrerInnen und SchülerInnen am GSG Daun.

Tag der offenen Tür am GSG am 16.01.2021 – Keine Hausführungen!

Entgegen der Ankündigung auf unserer Homepage können aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der daraus resultierenden Beschränkungen am 16.01.2021 keine Hausführungen am GSG stattfinden.

Eine umfassende Vorstellung unseres Schulkonzepts finden Interessierte auf dieser Homepage im Bereich „Unsere Schule / Orientierungsstufe“. Dort sind die Aufzeichnung eines Livestreams vom 26.11.2020 mit Schwerpunkt Orientierungsstufe, eine virtuelle Leinwand (Padlet) samt Schulfilm und die aktuelle Schulbroschüre (im Bereich „Service / Downloads“) hinterlegt.

Für persönliche Beratungen stehen wir Interessierten nach vorheriger Terminvereinbarung gerne zur Verfügung.

Der Sternsingersegen

Die Heiligen Drei Könige waren unterwegs

Nein – dieses Jahr wohl eher nicht. Aber: Die SchülerInnen des katholischen Religionsunterrichts der 6c waren zu Hause kreativ! 

Wie so Vieles in den vergangenen Monaten lief auch die Sternsingeraktion dieses Jahr ganz anders ab. Anstatt durch die Straßen zu ziehen, um den Häusern und Wohnungen und deren Bewohnern den Segen zu bringen, saßen die Sternsinger eher zu Hause in der Heimbeschulung.

Die SchülerInnen des katholischen Religionsunterrichts der Klasse 6c haben den Segen der Sternsinger kreativ gestaltet und bringen ihn so auf vielfältige Weise zu euch allen nach Hause. 

Schaut euch unten in der Galerie die tollen Ideen an (Klickt auf ein Bild, dann kann man auch die größeren Fotos ganz sehen):