GSG krönt das Jubiläumsjahr mit einer Veranstaltungskaskade

Mit vereinten Kräften wurde am Ende eines langen und kräftezehrenden Schuljahres am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Daun nochmal eindrucksvoll die Bereitschaft zu Rückschau und Erneuerung der Schule zur Schau gestellt.

Anlässlich des 60-jährigen Schuljubiläums hat sich das GSG Daun an 3 Projekttagen intensiv mit 2 großen Leitideen der Schule auseinandergesetzt: GSG als Europaschule und Schule der Zukunft. In mehr als 30 Projektgruppen wurden von Mittwoch bis Freitag der letzten Woche der Schulalltag auf den Kopf gestellt und neue Wege beschritten. Um einen Einblick zu gewähren seien hier nur einige Projekttitel genannt: Escaperoom – Kriminalfall quer durch Europa, ein Pizzaofen für das GSG, der neue MINT-Schulgarten, Tänze Europas, Graffitikunst-Workshop. Einen besonderen Wert hat die Arbeit der Gruppe „60 Jahre Schul-Geschichte“, die eine kreativ Form der fortgesetzten Schulchronik darstellt. Interessenten können sich über folgende Links vertiefend informieren: 

https://padlet.com/Freundliche_Schule/60_Jahre_GSG_Daun

https://padlet.com/Freundliche_Schule/60_Jahre_GSG_Daun_Kategorien

Am Freitagabend gab es dann ein erstes Durchatmen und Grund zum Feiern. Im Rahmen eines Openair-Kleinkunstabends auf dem Schulhof konnte bei schönem Wetter ein weiteres zentrales Thema der Schule kunstvoll beleuchtet werden: „Es lebe die Freiheit!“ Als Zusammenspiel von Kunst und Freiheit boten die Fachschaften Kunst, Musik, das Orchester, die Singklasse, der Lehrerchor und der Kurs Darstellendes Spiel der MSS 11, ergänzt durch herausragende Einzelleistungen unserer Schüler*innen, ein buntes Programm an musikalischer und gedanklicher Weltoffenheit dar. 

Am Samstag endeten die Projekttage in einem Schulfest, bei dem die Schulgemeinschaft intern nicht nur ihr eigentliches 60-jähriges Jubiläum, sondern vor allem auch das bis dato gemeinsam Erreichte feierte. So stellten die Projektgruppen ihre Arbeitsergebnisse vor und zeigten damit oft spielerisch Wege auf, wie Schule sich für die Zukunft weiter öffnen kann, auch Theater wurde gezeigt und jazzige Musikbeiträge und ukrainischen Lieder sowie die vielen kleinen europäischen Leckereien trugen zur friedlichen und  fröhlichen Atmosphäre des Festes bei. Der Schlussakkord dieser mehrtägigen „Schul-Komposition“ kam dann vom Sport: Ein GSG-Klassiker, der „Banana-Cup“, diesmal zwischen aktiven und ehemaligen GSG-Schüler*innen und Lehrer*innen ausgespielt, machte endgültig greifbar, was schon Tage zuvor in der Luft lag: Hier am GSG bewegt sich viel! Ein eigenes großes Ehemaligentreffen wird es anlässlich des Schuljubiläums am Samstag, 10. September ab 16 Uhr geben. Herzliche Einladung!

Banana-Cup

Am Samstag, den 09.07.22, fand im Rahmen des Schulfestes des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun der Ehemaligen Banana-Cup in der Wehrbüschhalle statt. In den Sportarten Fußball, Basketball und Volleyball traten insgesamt über 30 Ehemalige, Schüler*innen und Lehrer*innen Teams an. Im Fußball wurde der Turniersieger in zwei Gruppen mit anschließendem Halbfinale und Finale ausgespielt. Hier konnte sich das Teams Hot Banditos (Leon Thielen, Jonas Häp, Lukas Schuwerack, Niklas Schneider, Stephan Schuwerack gegen das Team AS Tralkörper (Aaron Grommes, Fynn Schmitz, Lisa Klaus, Jonas Metzen, Colin Laux, Philipp Gerhards) in einem spannenden Spiel durchsetzen. Beim Basketball hatte das Lehrerteam (Petra Igelmund, Ingo Warken, Martin Schneider, Fabrice Henschel, Felix Lindner, Daniel Kugel) am Ende knapp die Nase vorn gegenüber dem Team Cookies and Cream (Jan Kienle, Nils Kienle, Cenny Bär, Marcel Krämer, Jakob Utters, Domenik Rempel). Im reinen Lehrerfinale der Volleyballmannschaften setzen sich Henschel/Schneider gegen Lindner/Siweris durch. Bei allen Spielen kam die große GSG Gemeinschaft ohne Schiedsrichter*innen aus. Dies zeigt den großen Stellenwert, den der Fair-Play Gedanke bei allen Teilnehmer*innen hat. Es waren insgesamt sehr spannende Wettkämpfe, bei denen der Spaß, trotz allem Ehrgeiz, stets im Vordergrund gestanden hat. Ein großes Dankeschön an die SV  für die Versorgung mit Getränken und Essen. 

Happy Birthday, GSG!

Schülergruppe arbeitet 60 Jahre Schulgeschichte auf

Das GSG Daun wird 60 Jahre alt! Dieser runde Geburtstag muss natürlich gebührend gefeiert werden. Vom 6. bis 8. Juli 2022 arbeiteten unsere Schüler*innen in über dreißig Projekten an den unterschiedlichsten Themen, deren Ergebnisse sie am Samstag, den 9. Juli, bei Kaiserwetter dem Publikum präsentieren konnten. Doch was wäre ein Geburtstag ohne Rückblick?

Über ein halbes Jahrhundert hat unsere Schule schon „auf dem Buckel“ — eine sehr lange und vor allem ereignisreiche Zeit, die von den unterschiedlichsten Personen und Geschehnissen geprägt wurde und wird. Die Teilnehmer*innen des Projektes „60 Jahre (Schul-) Geschichte“ machten es sich während der diesjährigen Projekttage unter Leitung von Herrn Kugel und Frau Freund zur Aufgabe, die Lebensgeschichte unserer Schule aufzuarbeiten. Ein Mammutprojekt, denn schließlich mussten Dutzende Akten gesichtet, Quellen ausgewertet, Unleserliches entziffert und Unverständliches übersetzt werden (— ja, es wurden auch Quellen auf Französisch gefunden! —). Doch die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 9, 11 und 12 ließen sich nicht beirren und bekamen den Wust an Informationen in den Griff. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und Langlebigkeit kreierten sie zwei Padlets, auf denen die Schulgeschichte von der Gründung bis in die Gegenwart in einem Zeitstrahl bzw. in Rubriken nachvollzogen werden kann. Für das Schulfest am 9. Juli wurde zusätzlich eine Ausstellung erstellt, die — ganz klassisch — besichtigt werden konnte. Manch ein*e Besucher*in musste über die ein oder andere veröffentlichte Anekdote schmunzeln: Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass Schüler*innen des GSG einmal einen Waldbrand verursacht hatten? Oder mit dem späteren Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl diskutiert hatten? Oder im SAT.1-Fernsehen aufgetreten waren? Oder beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen Sieger wurden? Die Liste kann beliebig weitergeführt werden.

Wer weiter schmunzeln und staunen möchte, möge auf die oben angegebenen Links klicken. Die Hobby-Historiker*innen des Projektes „60 Jahre (Schul-)Geschichte“ wünschen viel Vergnügen!

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt