Dieser Advent öffnet Herzen – auch die der Kinder vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun

Es ist winterlich trüb, die nicht enden wollende Corona –Pandemie setzt uns allen, Jung und Alt, zu. Und dennoch, oder vielleicht auch gerade deswegen, zeigt sich in diesen Adventstagen eine überwältigende Hilfsbereitschaft und persönliche Zuwendung zum Mitmenschen. So wurden am GSG Daun wurden 2 tolle Projekte auf den Weg gebracht. 

Projekt Nr. 1: Wie in den letzten Jahren schon haben die 6.-Klässler im Fach kath. Religion sich an der Aktion „Tulpen für Brot“ beteiligt und dabei die großartige Spendensumme von 1461 € gesammelt, die weltweit hungernden und kranken Kindern zugute kommen werden. (Nähere Infos unter: https://tulpenfuerbrot.de/)

Adventsgrüße in Tüten

Projekt Nr. 2: „Adventsgrüße in Tüten von der Eifel an die Ahr“: Bei dieser, im Austausch von Religionslehrer*innen aus der Region entstandenen, Idee und Aktion haben  die 5.Klässler am GSG im Religionsunterricht der letzten Wochen  für die 5.Klässler am Peter- Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler“ Adventstütchen persönlich gestaltet und  mit Grüßen und vorweihnachtlichen Kleinigkeiten befüllt. Die Tüten wurden in diesen Tagen in das „Flutgebiet“ gebracht, wo sie an die 5.-Klässler am PJG verschenkt werden. Das Peter-Joerres-Gymnasium, das direkt an Ahr gelegen ist,  war stark von der Flut im Juli  dieses Jahres betroffen und ist es immer noch. Die Lehrer*innen und  Schüler*innen des PJG konnten seit Juli für Monate ihre Schule nicht mehr besuchen; sie fanden stattdessen „Obdach“ an einer anderen, höher gelegenen, kirchlichen Schule, wo der Unterricht dann nachmittags statt vormittags gehalten wurde. Erst seit dieser Woche ist die Schulgemeinschaft des PJG mit viel Zuversicht in ihr eigenes Schulgebäude zurückgekehrt. Hier werden die 5.Klässler also unsere hoffnungsvollen Adventsgrüße erreichen. 

Wir bedanken uns bei allen Kindern, die im Rahmen beider Adventsprojekte mit ihrer Unterstützung den christlichen Gedanken der Nächstenliebe aufleuchten lassen und greifbar-lebendig machen.

(Nathalie Krämer, GSG Daun)