Geschafft – Abitur 2020/21 am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun

 Maskenball – mit Abstand die Besten…

76 Schülerinnen und Schüler erhielten unter Wahrung der Hygienevorschriften ihre lang ersehnten Abschlusszeugnisse in der Aula des GSG Daun.

„Maskenball – mit Abstand die Besten…“ – Das Abi-Motto der ehemaligen MSS 13 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun spiegelt gleichermaßen das Selbstbewusstsein sowie die feine Selbstironie der Stufe, aber auch die Prägung dieses Abiturs durch die Corona-Pandemie.

In 4 Gruppen geteilt kamen die Abiturientinnen und Abiturienten am Donnerstagnachmittag, 25. März 2021, in der Schul-Aula, gerahmt durch die Porträts von Sophie und Hans Scholl, zusammen, um dort – so feierlich wie möglich – ihr Reifezeugnis entgegenzunehmen und sich von der Schulzeit zu verabschieden. Die Familien, Freundinnen und Freunde und das Kollegium waren per Livestream zugeschaltet.

Die Schülersprecherin Charlotte Condné hat es in ihrem Grußwort per Videobotschaft auf den Punkt gebracht: Dieser Abiturjahrgang hat die schulischen Auswirkungen der Pandemie „sowas von zu spüren bekommen“ wie kein anderer: keine Versammlungen im MSS-Raum mehr möglich, keine Stufenfahrten, keine Vor-Abi-Feten – ja und jetzt natürlich auch kein „Abiball“. Dafür aber immerhin: Noch einmal zusammenkommen, ja mit Abstand und Maske, aber noch einmal gemeinsam an dem Ort sein, wo man Jahre zusammen gelacht, gelitten und gearbeitet hat, und sich nun selbst mit dem Abschlusszeugnis belohnen. Der kommissarische Schulleiter Dr. Torsten Krämer betonte in seiner Abiturrede ebenfalls, dass diese Stufe wohl in die Geschichtsbücher eingehen werde: als erster Jahrgang, der das Abitur vollständig unter Pandemiebedingungen absolviert hat. So sind sie Zeiten.

Doch gab es auch tröstende und mutmachende Worte: Dr. Krämer zitierte Augustinus, den großen Kirchenvater aus dem 4. Jahrhundert. Dieser predigte damals: „Die Zeiten sind schlecht, die Zeiten sind leidvoll. Lasst uns gut leben, dann sind auch die Zeiten gut! Wir selbst sind die Zeiten: So wie wir sind, sind auch die Zeiten.“  Der Sinn erklärt sich selbst.

Ebenso positiv und zukunftsgewandt sprachen die Vertreter der Kirchengemeinden, Frau Sabine Meckelburg und Pfarrer Ludwig Hoffmann, ebenfalls in Form einer Videobotschaft, die Abiturientia an und schickten die jungen Erwachsenen mit Gottes Segen auf den Weg: „Geht heraus aus demselben Haus oder der Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen.“ (Mt 14,14)

Corona-Zeiten erfordern neue Formen des Denkens und Handelns – So konnte Janina Mayer mit einem zuhause aufgenommenen stimmungsvollen Klavierstück, das per Leinwand in die Aula und via Stream auch an das Publikum zuhause übertragen wurde, den feierlichen Höhepunkt der Veranstaltung, die Verleihung der Abiturzeugnisse, einleiten.

Allen Abiturientinnen und Abiturienten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums sei an dieser Stelle nochmals herzlich zum bestandenen Abitur gratuliert.

Leon Hendges erhielt in diesem Jahr den Preis für das beste Abitur. Der Preis der Ministerin für Bildung in Rheinland-Pfalz von Frau Dr. Stefanie Hubig ging an Demian Ganswin, der vor allem für sein außerunterrichtliches soziales Engagement in der SV und in diversen AGs sowie für seinen vermittelnden Einsatz zwischen Schülerinteressen und Schulorganisation ausgezeichnet wurde.

Die Abiturientia 2021:

Djasmin Akhmetov, Mara Annen, Caroline Benz, Dariush Bordbar, Leonie Brost, Merle Brück, Antonia Carl, Jasmine El-Masri, Jona Emschermann, Tobias Englisch, Josefine Fox, Lukas Gansen, Justus Gansen, Demian Ganswin, Alexander Haderlein, Leon Hendges, Annika Hennen, Philipp Hoffmann, Artur Hommerschmidt, Jolina Jaax, Leonie Jax, Maja Kalitzki, Alina Kees, Philipp Kiefer, Leonie Kiefer, Niko Kolley, Marcel Krämer, Michael Krasnikov, Marie Kutscheid, Anne Kutscheid, Nils Lamberty, Benjamin Lauer, Leon Leber, Lara Lohberg, Felix Lüder, Leon Marien, Luisa Marten, Jill Marx, Janina Mayer, Lasse Medla, Jonas Metzen, Xenia Michels, Luca Michels, Helena Nohn, Max Olenberg, Nico Peters, Jonas Pitzen, Katharina Pohs, Salomé Priebe, Jule Rätz, Hanna Reuter, Carolin Reuter, Alexander Rieb, Maria Samol, Luisa Saxler, Laura     Schmitz, Jan Schomisch, Hannah Schopp, Theresa Schorn, Christina Schubert, Luisa Schüller, Lukas Schumacher, Rachel Statnik, Hannah    Steffes, Juliette Steinkamp, Claudia Tantius, Nadine Thielen, Thi Tuong Tran, Johanna Utters, Jennifer Vu, Jana Waldorf, Christine Weber, Leo Weiler, Berit Weiler, Alexander Wendel, Emily Wirtz