Fachbereich Deutsch

Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik bilden zweifellos einen Teil des Deutschunterrichtes. Aber es geht um weitaus mehr: Sich lesend der Literatur unterschiedlicher Zeiten zu nähern und diese zu verstehen, eigene Texte verschiedener Art schreiben zu lernen, sich mit neuen Präsentationstechniken auseinanderzusetzen sind ebenfalls aus dem Unterricht nicht wegzudenken.

Der Vorlesewettbewerb

Jedes Jahr findet am GSG in Daun im Dezember der Vorlesewettbewerb statt. In der 6. Klasse ist deshalb ein ganz besonderer Fokus des Methodenlernens auf das Lesen gerichtet. 
Auch Kerstin Boie, die Autorin einiger bekannter Kinderbücher, stellt fest: 

“ Lesen zum Vergnügen steigert die Intelligenz von Kindern. Doch, das ist eine Tatsache! Und eigentlich auch gar nicht so überraschend. Beim Lesen von Büchern sammeln wir nicht nur neues Wissen, wir bilden auch ständig neue Synapsen in unserem Gehirn und verknüpfen sie auf neue Weise. Wir vernetzen also unser Gehirn immer besser, sodass es immer leichter in der Lage ist, Zusammenhänge (auch außerhalb von Texten) zu verstehen und bei der Beschäftigung mit der Fragestellung aus einem Bereich, oft ganz unbewusst, auch auf das Wissen aus anderen Bereichen zuzugreifen. Lehrer berichten von Kindern, die ganz plötzlich in allen Fächern interessierter waren, sogar ihre Leistungen steigern konnten, nachdem sie auf eine Serie gestoßen waren, deren Bände sie einen nach dem anderen und immer schneller verschlungen hätten.“ 

Quelle: News 4 teachers

Projekt Bücherkisten

Teil der Vorbereitung zum Vorlesewettbewerb ist es, dass die Kinder im Unterricht Bücherkisten zu ihren Lieblingsbüchern erstellen, um so auch anderen Kindern in der Klasse Lust darauf zu machen, die Bücher zu lesen. Hier einige Beispiele aus 2019 und 2020.